MSC Heiligenhaus

Startseite

Dia-Schow Clubfest 16

Bericht Eisbär-Ori 15

Köln-Ahrweiler 12

Köln-Ahrweiler 11
Fotos Rd.u.Köln 11

Köln-Ahrweiler 10
Kinder-Warnwesten 10
Fotos Rd.u.Köln 10

Clubfest 09
Köln-Ahrweiler 09
Aktiventour 09
Fotos Rd.u.Köln 09

Mitglied werden
Kontakt

 

Sichtbarkeit macht Schule

Der ADAC Nordrhein unterstützt die Sicherheitswesten-Aktion für Schulanfänger

 Overath-Heiligenhaus. Jedes Jahr verunglücken 30 000 Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr, oft deshalb, weil sie nicht oder zu spät gesehen werden. Um dies zu verhindern und die Sichtbarkeit zu erhöhen, sollten Kinder auf dem Schulweg reflektierende Kleidung wie zum Beispiel eine Sicherheitsweste tragen. Deshalb führt die ADAC Stiftung „Gelber Engel“ zum sechsten Mal die Sicherheitswesten-Aktion für Schulanfänger durch. Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit von Kindern. Getragen wird die Aktion von der Stiftung sowie den Unterstützern Deutsche Post, BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ und LHD Group GmbH. Die ADAC Ortsclubs sind vor Ort und helfen den Schulen bei der Ausgabe der kostenlosen Sicherheitswesten.

In Overath-Heiligenhaus fand am 29.9.2015 die Übergabe in der GGS Heiligenhaus statt. Gemeinsam mit Rektor Jürgen Koch überreichte Martin Kramer für den Motorsportclub Heiligenhaus und Peter Berghaus, Vorstandsmitglied des ADAC Nordrhein e.V., die Westen aus reflektierendem Material an die Schüler der ersten Klassen


Am 18.07.2015 fand die Bensberg Classic statt.
Der MSC Heiligenhaus unterstützte die Durchführung der Veranstaltung mit 8 Personen.
Mittags halfen sie alle bei 2 Gleichmäßigkeitsprüfungen
am Golfclub in Steinenbrück.
Nachmittags waren sie bei 4 verschiedenen Prüfungen eingeteilt.
Die DIA-Show füllte Heike Kramer mit vielen schönen Bilder
von sehr schönen Oldtimer Autos.

Bilder hierzu --> Dia-Show


Am 03.05.2015 halfen wir der RG Oberberg bei ihrer
9.LOCO-SOFT Rallye im Oberbergischen Kreis.
Unser Sportleiter Bernhard Wöltering war WP-Leiter von
2 sehr schönen WP´s mit Start in Gimborn.
Er wurde hierbei von vielen Helfern der MIG 7 und dem PSV Köln unterstützt.
5 Teams vom MSC Heiligenhaus aus der Slowly Sideways Szene waren auch am Start und hatten viel Spaß,
besonders da sie sich mit anderen Teams am Tag vorher einen gemeinsamen Grillabend gönnten.

Bilder hierzu --> Dia-Show


Den Lichtest im Feuerwehrgerätehaus
wurde am 18. Oktober 2014
von 9.00 bis 14.00 Uhr durchgeführt.

Weitere Bilder


Am 29. September wurden Warnwesten
für die Schulanfänger
an der Grundschule in Heiligenhaus verteilt.

Weitere Bilder


Der traditionelle MSC Ausflug ging am
06.September 2014 nach Linz am Rhein

Weitere Bilder findet ihr hier

DIA-Show Ausflug


Clubfest mit Siegerehrung der aktiven Motorsportler 2013

Am ersten Samstag im Dezember feiert der MSC traditionell seinen Saisonabschluss  im Heiligenhauser Pfarrsaal. An diesem Abend werden neben verdienten Vereinsmitgliedern auch die Clubmeister der Jugendkartabteilung sowie der Senioren geehrt.

DIA-Show Clubfest

Die Jugendkartabteilung blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Einen Gaumeisters, einen Gauvizemeister, 3 NRW-Meister, einen NRW-Vizemeister und den 2. Platz in der ADAC Mannschaftswertung können sich mehr als sehen lassen. Den Titel des Clubmeisters sicherte sich Vincent Kleinschmidt.

Bei den Senioren ging es in diesem Jahr in der Clubmeisterschaft sehr knapp zu. Mit nur 0,57 Punkten Vorsprung sicherte sich Nikolas Neufeld (Automobilslalom) die Meisterschaft vor seinem Bruder Michael (Gleichmäßigkeitsprüfung) und vor Hans Grützenbach (Orientierungsport).

Im Verlauf des Abends wurden noch die Jubilare geehrt, einen Rückblick auf das Clubjahr geworfen, ADAC Ehrennadeln und Medaillen verliehen, eine Tombola verlost und das ein oder andere Tanzbein geschwungen.

Der Vorstand des MSC Heiligenhaus e.V. bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern in diesem Jahr und wünscht eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit.
 

Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit

 ADAC, Deutsche Post, BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ und der Verband der Automobilindustrie verteilen bundesweit rund 770 000 Sicherheitswesten an Erstklässler.

Sie sind von der Statur her klein, können Gefahren noch nicht richtig einschätzen und lassen sich leicht ablenken – Erstklässler sind auf ihrem Schulweg  besonders gefährdet. Noch problematischer wird es in der dunklen Jahreszeit: Dann ist die Gefahr für Kinder, im Straßenverkehr zu verunglücken, doppelt so hoch wie im Sommer, weil sie von anderen Verkehrsteilnehmern nicht oder zu spät gesehen werden. Ändern möchten das die ADAC-Stiftung „Gelber Engel“, die Deutsche Post, die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ und der Verband der Automobilindustrie mit ihrer großen Sicherheitswesten-Aktion, die in diesem Jahr in die vierte Runde geht. Dabei werden bundesweit 770 000 leuchtend-gelbe Westen an i-Dötzchen von 16 700 Schulen verteilt. In Nordrhein-Westfalen sind es 174 250 Westen, die an 3 550 Schulen kostenlos an Erstklässler ausgegeben werden. An der Gemeinschaftsgrundschule Heiligenhaus wurden sie von Martin Kramer vom MSCHeiligenhaus an den Schulleiter Jürgen Koch und die kleinen Schulanfänger übergeben. Unterstützt wurden sie dabei vom Stellv. Bürgermeister Siegfried Raimann sowie von Peter Berghaus, Vorstandsmitglied des ADAC Nordrhein

 .

Trägt ein Kind eine reflektierende Sicherheitsweste, wird es von den anderen Verkehrsteilnehmern bereits ab einer Entfernung von 150 Metern und damit sechs Mal früher erkannt. So können Unfälle vermieden und Leben gerettet werden. In den kindgerecht gestalteten Westen mit einer modischen Kapuze ist mehr Reflektor-Material verarbeitet, als es die DIN-Norm verlangt. Die auf die Weste aufgedruckten Comicfiguren sind die Verkehrsdetektive Felix und Frieda. Sie sollen – ebenso wie Eltern und Lehrer – die ABC-Schützen dazu ermuntern, die Sicherheitswesten zu ihrem eigenen Schutz nicht nur auf dem Schulweg, sondern auch in der Freizeit beim Spielen, Spazierengehen und Radfahren zu tragen.

 

 

Sicherheitswesten können Leben retten

ADAC, Deutsche Post und „Ein Herz für Kinder“ statten bundesweit
800 000 Erstklässler aus

Die Gefahr für Kinder im Straßenverkehr zu verunglücken ist in der dunklen Jahreszeit doppelt so hoch wie im Sommer, weil die Kleinen oft nicht oder zu spät gesehen werden. Um das zu ändern und Kinder auf dem Schulweg sichtbarer und damit sicherer zu machen, haben die ADAC-Stiftung „Gelber Engel“, die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ und die Deutsche Post AG eine deutschlandweite Initiative gestartet: An über 17 000 Schulen werden 800 000 reflektierende Sicherheitswesten an Schulanfänger verteilt. In Nordrhein-Westfalen sind es über 170 000 Westen, die in fast 3 500 Schulen kostenlos an Erstklässler ausgegeben werden. An der Heiligenhauser Grundschule wurden sie von Martin Kramer  vom MSC Heiligenhaus e.V.  und Peter Berghaus vom Vorstand des ADAC Nordrhein an die kleinen Schulanfänger übergeben. Unterstützt wurden sie dabei vom stellvertretenden Bürgermeister  Rolf Trefz.

Trägt ein Kind eine reflektierende Sicherheitsweste, wird es von den anderen Verkehrsteilnehmern bereits ab einer Entfernung von 150 Metern und damit sechs Mal früher erkannt. So können Unfälle vermieden und Leben gerettet werden. In den kindgerecht gestalteten Westen mit einer modischen Kapuze ist mehr Reflektor-Material verarbeitet, als es die DIN-Norm verlangt und sie sind werbefrei. Auf den knalligen, gelb-rot leuchtenden Überziehern befindet sich der Schriftzug „Verkehrsdetektive“ sowie zwei lustige Comic-Figuren namens Felix und Frieda. Die ABC-Schützen sollen so und unterstützt von Eltern und Schulen ermuntert werden, die Sicherheitswesten zu ihrem eigenen Schutz nicht nur auf dem Schulweg, sondern auch in der Freizeit beim Spielen, Spazierengehen und Radfahren zu tragen.


Jubiläumsausflug nach Oberhausen

Bei herrlichem Sommerwetter traf sich die Gruppe am vergangenen Samstag auf dem Heiligenhauser Dorfplatz um nach einem Sektempfang mit dem Reisebus in Richtung Oberhausen aufzubrechen. Dort angekommen, teilte sich die Gruppe  um 1,5 Std. lang eine Führung unter dem Thema „Neue Mitte – Oberhausen „ mitzumachen. Spannende Geschichten und Informationen rund um das Centro gab´s zu hören und zu sehen, immer vor dem Hintergrund des Wandels vom Industriestandort zu einem der größten Einkaufs- und Freizeitzentren Europas. Die Führung endete am Gasometer, wo sich die jeder auf eigene Faust die Ausstellung „Magische Momente“ anschauen  und auch den gigantischen Ausblick vom Dach des Gebäudes genießen konnte.

DIA-Show

Nach dem kulturellen Teil des Ausfluges ging es zu Jumbokart, wo sich jeder der wollte hinters Lenkrad setzten konnte. Ein buntes Feld ging ins Qualifying, aktuelle und ehemalige Slalomkartfahrer, Eltern, Rallyefahrer und Vorstandsmitglieder gingen ins Rennen. Auch ein kleines Trüppchen Frauen wagten sich in 2 separaten Läufen an den Start. Alle hatten ihren Spaß, entweder auf der Bahn oder beim Anfeuern an der Strecke. Zwischen den Rennen gab´s ein leckeres Abendessen, bevor der zweite Umlauf für die Jungs startete. Nach einer kleinen Siegerehrung, Marco Austria gewann vor Nikolas Neufeld und Dirk Pörings,  machte man sich gegen 22 Uhr gemeinsam auf den Rückweg. Im Bus wurden noch die beiden Sieger der Schätzspiele von der Hinfahrt gekürt, bevor man gegen 23.15 Uhr in Heiligenhaus wieder ankam und den Abend ganz langsam ausklingen ließ.

Heike Kramer


Im Pfarrsaal rockten die Knutschbär´n

Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 60. Vereinsjubiläum

„Wer sie nicht kennt, der hat definitiv was verpasst!!!“, so lautete das  Resümee eines Besuchers nach dem Konzert von „Sepp und den Steigerwälder Knutschbär´n“ im Heiligenhauser Pfarrsaal. Denn das, was die Jungs da auf die Bühne zauberten, hielt keinen lange auf den Stühlen. Schon nach dem Einmarsch über Tische und Bänke hatte die Showband das Publikum auf seiner Seite, und überzeugte mit einer großen Bandbreite an Liedern und unzähligen Kostümwechseln. Aber nicht nur die Band gab alles, auch das Publikum wurde zum mitmachen animiert und musste z.B.  die Tische samt Sänger hochheben.

 

Knapp ein halbes Jahr hatten die Vorbereitungen des Organisationsteams rund um die beiden Vorsitzenden Martin Kramer und Frank Hölschermann gedauert, bis alles geplant war, aber mit der Unterstützung der fleißigen Helferinnen und Helfer wurde der Abend zu einer mehr als gelungenen Veranstaltung.

Der Dank des MSC geht an alle helfenden Hände der Veranstaltung.

Heike Kramer


 „Einmal Paris – Dakar und zurück“

MSC Heiligenhaus erfüllt ihm gestellten  närrischen Paragraphen
 

Bei der Prinzenproklamation im Pfarrsaal verkündete der frisch ernannte Prinz Jürgen II seine 11 närrischen Paragraphen. Zum 60. Geburtstag des Motorsportclubs in diesem Jahr wünschte er sich eine Etappe der legendären Rallye Paris –Dakar auf die Strecke zwischen Heiligenhaus und Kreutzhäuschen.

 

Dieser Wunsch erfüllte ihm der MSC Heiligenhaus zusammen mit dem VZ-Motorsport Team am vergangenen Samstag (14.01.2012), nur leider nicht bei Sonnenschein und Hitze sondern bei kühlem Regenwetter.

Jürgen II. staunte nicht schlecht, als er auf dem Parkplatz der Hofburg die wartenden Motorsportler in Rennanzügen und mit Helmen vor dem  Zebra-Golf entdeckte. Von seiner Truppe noch mit einer „Sicherheitswindel“  versorgt geschützt, nahm der Prinz nach einer kurzen „Beifahrerbesprechung“ neben dem Fahrer Platz und los ging´s vorbei an einem neuen Ortseingangsschild, welches Paris als Ortsteil des Rhein.-Berg. Kreises ankündigte durch den Kreisverkehr und ab die Hohkeppeler Straße runter.


Und siehe da, Kreutzhäuschen wurde kurzer Hand in Dakar umgetauft und dann ging es auf fast direktem Wege  wieder zurück zur Hofburg, wo dann noch gemeinsam mit dem kleinen Rat auf die gelungene Überraschung angestoßen wurde!!!! „Das grinsen werde ich den ganzen Tag nicht aus dem Gesicht bekommen.“ war der Kommentar des Prinzen.


Der MSC Heiligenhaus wünscht Prinz Jürgen II und seiner Truppe eine wunderschöne Session!!!!

 

Heike Kramer

 


Gelungener Jahresabschluss 2011

Der MSC Heiligenhaus feiert seine erfolgreichen Motorsportler.

Über 90 Gäste konnten die beiden Vorsitzenden Martin Kramer und Frank Hölschermann am vergangenen Samstag zum Clubfest 2011 begrüßen. Leider stand der gewohnte Veranstaltungsort, der Heiligenhauser Pfarrsaal, kurzfristig nicht zur Verfügung und so stand als Ergebnis einer turbulenten 5 wöchigen Suche mit vielen Besichtigungsterminen und Telefonaten am Ende das Jugendheim in Overath-Immekeppel als Ausweichquartier fest.

Gestärkt durch das Buffet aus dem Hause „Heimann“ und einem großen Spanferkel startete man mit der Siegerehrung der Jugendkartgruppe.

Steven Koll belegte in seinem ersten aktiven Jahr beim MSC Heiligenhaus einen hervorragenden 5. Rang in der Clubmeisterschaft. Einen Platz besser rangierte Marco Austria, knapp hinter Maximilian Schäfer, der auf Platz drei landete. Auf Platz zwei stand Vincent Kleinschmidt und Clubmeister 2011 wurde Nicolas Neufeld.

Die Mannschaftswertung des ADAC ging wiederholt an das Team des MSC Heiligenhaus und in ihren jeweiligen Klassen wurden Vincent Kleinschmidt und Nicolas Neufeld ADAC Gau Meister.

Bei der Clubmeisterschaft der Aktiven gab es einen „Wiederholungstäter“: Ganz knapp belegte Michael Flehmer, der auf der Rundstrecke bei der VLN-Meisterschaft am Start ist, den 1. Platz. Im folgten Michael Neufeld im Automobilslalom und Hans Grützenbach im Orientierungssport. Die GLP-Fahrer  Tobias Hungenberg und Patrick Kettwig landeten gemeinsam auf dem 4. Platz, gefolgt von Nicolas Neufeld (Automobilslalom) und Philipp Ley, der in diesem Jahr seinen Einstand im Kartrennsport gab.


Nach dem traditionellen Tombolalosverkauf, folgte nun ein Rückblick auf die gesamten Aktivitäten des Clubs 2011, angefangen über die organisierten Veranstaltungen wie die Orientierungsfahrt und die „Bergischen Impressionen“ hin zur Wanderung, der Rallye Köln–Ahrweiler, der GLP und dem Lichttest. Spätestens jetzt konnte man sehen, was dieser doch recht kleine Verein in einem Jahr alles erfolgreich auf die Beine gestellt hat und das es fast immer „MSC Wetter“ zu den entsprechenden Veranstaltungen gegeben hatte.

 Im Laufe des Abends wurden noch viele Sonderehrungen durchgeführt. So konnte Peter Berghaus im Namen des Vorstandes des ADAC Nordrhein die ADAC Nordrhein Nadel an Leni Hölschermann, Dieter Schäfer und Holger Kleinschmidt verleihen.

Der Vorstand des MSC ehrte im Anschluss David Meurer für seine 10jährige Mitgliedschaft im Verein.

Die große Tombolaverlosung bildete den traditionellen Abschluss eines schönen Abends, der mit langen Benzingesprächen in den frühen Morgenstunden endete.

Im kommenden Jahr feiert der MSC Heiligenhaus e.V. sein 60 jähriges Bestehen mit einem Konzert von „Sepp und den Steigerwälder Knutschbären“ im Pfarrsaal, einem großen Kinderfahrradturnier und vielen anderen Veranstaltungen. Weitere Informationen folgen noch.

Heike Kramer                         Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Auch in diesem Jahr möchte es der Vorstand des MSC Heiligenhaus nicht versäumen „Danke“ zu sagen.

Danke zu sagen an alle, die zu diesem schönen, aber auch arbeitsintensivem Clubjahr beigetragen haben, als aktive Motorsportler, Trainer, Organisatoren von Veranstaltungen oder Helfer entlang den Strecken.

Ein spezieller Dank geht an die LVM (Herr Dohmen), Herrn Albert Barutzky und an die Fa. Studio-Ausbau, die auch in diesem Jahr durch ihre Unterstützung den Verein geholfen haben.

Wir wünsche allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2012!

Auf den MSC Heiligenhaus und seine Mitglieder ein dreifaches
Töff – Töff – Hurra!

Im Namen des gesamten Vorstandes

Martin Kramer, 1.Vorsitzender, MSC Heiligenhaus e.V. im ADAC


 

Feierliche Siegerehrung im Pfarrsaal
zum Saisonabschluss 2010

DIA-Show

Im festlich dekorierten Pfarrsaal feierte der Motorsportclub Heiligenhaus am Samstag, den 04.Dezember seinen Jahresabschluss. In familiärer Atmosphäre reflektierte man die vergangene Motorsportsaison, plante für die Zukunft und ehrte verdiente Clubmitglieder.

Neben den Clubmeisterschaften der aktiven Motorsportlern und der Jugendkartgruppe, wurden 5 Mitglieder für ihre 10jährige Mitgliedschaft geehrt, Fabian und Dietmar Berthold, Michael und Peter Neufeld sowie Christian Haas.


Im Namen des ADAC  
     
Nordrhein erhielt
Christian Hungenberg die
  ADAC Nordrhein Nadel.

In der Vorwoche erhielten Heike Kramer (Bronze), Frank Hölschermann (Silber) und Peter Maresch (Gold) im Kristallsaal der Messe Köln im Rahmen eines Festaktes vom Präsidenten des ADAC Peter Meyer für ihre Vereinsarbeit die GAU-Ehrennadel.

Auch die Ergebnisse der Jugendkartgruppe konnten sich in dieses Saison wieder sehen lassen:

Fabian Berthold fuhr letztes Kartjahr, denn für ihn heißt es mit 18 Jahren Abschied zu nehmen aus dem aktiven Kart-Slalom geschehen.11. Platz für Fabian in der Meisterschaft 2010 im ADAC Nordrhein und Platz 5 in der Clubmeisterschaft.

Maximilian Schäfer erreichte den 6. Platz in der Meisterschaft 2010 im ADAC Nordrhein und den 4.Platz in der Clubmeisterschaft.

Vincent Kleinschmidt, unser jüngster Fahrer, erreichte einen hervorragenden
2. Platz in der Meisterschaft 2010 im ADAC Nordrhein und den 3. Platz in der Clubmeisterschaft.

Nikolas Neufeld  belegt in seiner Klasse Platz 1 in der Meisterschaft 2010 im ADAC Nordrhein und Platz 2 in der Clubwertung.

Philip Ley zeigte die ganze Saison über eine starke Leistung und fuhr ungehindert auf den 1. Platz in der Meisterschaft 2010 im ADAC Nordrhein, 1.Platz bei der NRW-Meisterschaft und wurde erstmals Clubmeister.

Dank hervorragender Leistungen jedes Einzelnen belegten  die Kart-Kids des MSC Heiligenhaus in der Mannschaftsmeisterschaft des ADAC Nordrhein erneut den 1. Platz von 11 Mannschaften.

Bei den Senioren konnte Michael Flehmer (Langstrecke) seinen Clubmeistertitel erfolgreich vor Michael Neufeld (Auto-Slalom) und Hans Grützenbach (Orientierungsfahrten) verteidigen. Auf den weiteren Plätzen folgten Nikolas Neufeld (Auto-Slalom), Heike Kramer (Orientierungsfahrten + Gleichmäßigkeitsprüfungen), Christian Haas (Orientierungsfahrten + Gleichmäßigkeitsprüfungen) und Patrick Kettwig (Gleichmäßigkeitsprüfungen).

Traditionell beendete die Tombola den offiziellen Teil des Clubfestes, bevor bei Benzingesprächen bis in die frühen Morgenstunden weiter gefeiert wurde.
 

Auch in diesem Jahr möchte es der Vorstand des MSC Heiligenhaus nicht versäumen „Danke“ zu sagen.

Danke zu sagen an alle, die zu diesem schönen, aber auch arbeitsintensiven Clubjahr beigetragen haben, als aktive Motorsportler, Trainer, Organisatoren von Veranstaltungen oder Helfer entlang den Strecken.

Ein spezieller Dank geht an die LVM (Herr Dohmen), Herrn Albert Barutzky und an die Fa. Studio-Ausbau, die auch in diesem Jahr durch ihre Unterstützung den Verein geholfen haben.

Wir wünsche allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2011!

Auf den MSC Heiligenhaus und seine Mitglieder ein dreifaches
Töff – Töff – Hurra!

Martin Kramer, 1.Vorsitzender, MSC Heiligenhaus e.V. im ADAC

 



„RUND UM KÖLN 2010“

Mit 9 Vereinsmitgliedern
unterstützten wir am Ostermontag die 94. Auflage des Radklassikers „Rund um Köln“.  Bei herrlichstem Wetter  sorgten wir an den Straßenabzweigungen ab Durbusch und in Heiligenhaus für die Sperrungen  während der Durchfahrten der Amateure und der Profiradfahrer.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer !!!

Martin Kramer
1.Vorsitzender
 MSC Heiligenhaus e.V.
                                                                                    Weitere Bilder

 


MSC – Stand auf dem Dorffest am 21.06.2009

Auch wir vom MSC Heiligenhaus e.V. haben auf dem Dorffest „Rund um St. Rochus“ mit einem Cocktailstand die Aktion „Rettet den Pfarrsaal“ unterstützt.

                                  

Des Weiteren haben wir mit 3 Rennfahrzeuge, einem Jugend-Slalom-Kart, Live-Mitschnitten von der Nordschleife und vielen Plakatwänden mit Fotos unserer Vereinsaktivitäten sehr gute Werbung für den Verein gemacht und auch einige neue Vereinsmitglieder gewinnen können.

    Pressebericht          

Vielen Dank an alle, die bei den Vorbereitungen und am Tag selber geholfen haben, besonderer Dank geht an Nicole Schlemmer und Michael Flehmer für die Organisation und Koordination unseres Standes.

Martin Kramer, 1. Vorsitzender,  MSC Heiligenhaus e.V.